Modischer #Außenseiter – Leider nicht nur das

Der nasenbreite Schnauzer kommt zwar fast bauhausmäßig schlicht daher, er ist aber auch ein Symbol des Bösen. Denn das borstige Viereck wurde vor allem durch seinen Träger Adolf Hitler bekannt. Wer sich derart frisiert, setzt sich heute unweigerlich dem Verdacht aus, selbst ein Nazi zu sein. Wie wurde der Tyrannenschnauzer zum Teufelshorn der Moderne? Und wie wirkungsmächtig ist er noch heute?

Das Symbol des „Bösen“

In „Mein Kampf“ ist zu lesen, wie wichtig Hitler das war, was heute Corporate Identity genannt wird. Der Naziparteichef suchte planmäßig nach etwas, was seine äußere Erscheinung zu einer Marke verdichtete. Es ist nicht klar, wann sich der „Führer“ zum ersten Mal seinen kantigen Oberlippenbart frisierte, aber es wird vermutlich nach dem 1. Weltkrieg gewesen sein.

Ende der Zwanzigerjahre war der Zweifingerbart zumindest umstritten. Er wurde von modernen Herren nicht mehr bevorzugt, heißt es etwa im Fachmagazin „Der Deutsche Friseur“. In einer anderen Zeitschrift soll er sogar als „unappetitlich“ und „grotesk“ gebrandmarkt worden sein. Hitler hielt trotzdem an seinem Bärtchen fest.

Es mag Hitler gefallen haben, dass seine Gesichtsbehaarung nach der „Machtergreifung“ offenbar eine Art Renaissance erlebte. Man stieß auf Flohmärkten und in Bibliotheken auf Hunderte Fotos von Privatpersonen mit Zweifingerbart. Mit dem Bart konnte Hitler im Gesicht jedes Mannes erscheinen. Und wenn er ein Lehrer war, hing der „Führer“ nicht nur als Bild an der Wand, sondern stand auch leibhaftig im Klassenraum. Nach dem Zweiten Weltkrieg wiederum verschwand der Zweifingerbart fast vollständig aus den Männergesichtern. Er war genauso unmöglich geworden wie der Vorname Adolf.

Der „Führer“ mit nasenbreitem Schnauzer

Der Bart ist neben dem Hakenkreuz das Symbol mit dem höchsten Wiedererkennungswert. Er ist, weil er so leicht darzustellen ist, so mächtig, dass durch ihn alles zum Nazi werden kann. – selbst Hunde und Katzen. Im Internet wimmelt es von Fotos von Haustieren, die mit schwarzem Fellklecks unter der Nase geboren wurden, und es kommen immer neue hinzu. Hitler mag tot sein, sein Bart ist es nicht.

Guido Kleinhubbert, im Interview mit Kulturwissenschaftler Friedrich Tietjen, (Ausschnitt), Modischer Außenseiter, Der Hitlerbart ist ein Symbol des Bösen, Ein Kulturwissenschaftler erforscht, wie es so weit kommen konnte, #DERSPIEGEL, Geschichte, Nr.13/23.3.2019

Über tuscade

DEUTSCHE VERSION: tuscade, WordPress, www.topsurfen.de/net/org/eu, Facebook, gern im Netz unterwegs: beantworte Kommentare. - Plaudere gern, ehrlich und weitherzig, höre aufmerksam zu, lausche zu Folklore, schwimme zu jeder Jahreszeit, mache weite Spaziergänge, wandere in der Natur, meditiere, gehe auf Phantasiereisen, beschäftige mich mit Literatur, denke klar und logisch, versuche sinnvolle Einträge für Euch zu gestalten, bemühe mich um einfache Wortwahl, lese und beantworte möglichst Eure Kommentare. -Keine Haftung für externe Hyperlinks. -Bei meinen Versuchen aus der Physik bitte geltende Vorsichtsmaßnahmen beachten. -Psychologische Erläuterungen und Tipps dienen Dir als Anregung, sind meine persönliche Betrachtungen, bin Amateur. Bei Bedarf Familienmitglieder oder Experten zu Rate ziehen. Das soll heißen: Ärzte, Heilpraktiker oder Therapeuten. Die Einträge ersetzen keine professionelle Hilfe. Diese ist vor allem bei körperlicher oder seelischer Beeinträchtigung zu empfehlen. Der Gebrauch der Einträge erfolgt auf eigene Verantwortung. Ansprüche gegen mich sind daher ausgeschlossen. Finanzieller Gewinn aus meiner Seite ist nicht beabsichtigt. -Im Kreise unserer Blogfreunde sind auch Seelsorger. Kontaktiere gegebenenfalls auch diese bei Wordpress, die Dir dann weiterhelfen. P.S. Schaut doch mal auch hier einmal rein: www.topsurfen.de/ www.topsurfen.org/ www.topsurfen.net/ +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ INTERNATIONAL VERSION OF PROFILE: Tuscade, born 23 November 1939, Brno, Czech Republic. - Academic Librarian. - Son of Reinhold and Hanna Luise Willamowski. - Married Sibylle Zwirner. - 2 sons, 1 daughter. - Education: Degree in Physics. - Appointments: Captain, German Airforce, 1961-62, - Teacher Hamburg, Germany, 1966-70, - Information Broker, Universität der Bundeswehr/Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg, 1966-2004. - Influence: Interest in Referencing (Library), Prof. Dr. Adolf Knappwost (German) , Randolph E. Hock. Ph.D. (American) - Creative Works, Achievements include: Invention of semipermeable membranes for reserve osmosis.(Physical Chemistry), - Deutsches Patentamt: DAS 25 52 282 of 18.08.1977, - Personal Interests include Information Brokering, Web Searching, Website Developing, Gardening. - Honors and Awards: Listed in Who's Who in the World, - 2000 Outstanding Intellectuels of the 21 st Century. - Nominated for: THE CAMBRIDGE CERTIFICATE for Outstanding Educational Achievement, 13 th November 2015, - HONORARY PROFESSOR of EDUCATION, 22 nd January 2016, The International Biographical Centre. - Personal Philosophy: Respect all Living. Be an Example to Your Children, Care for them, Give plenty of Love, but be hard of the Wicked, Train Yourself in Thinking, Work with Devotion, Because it Make You Happy, Fear Death if You have lived as a Villain, but not if otherwise. - --The psychological descriptions are only some hints to the facts. Please contact to experts, if you need so. I taken't any reponsibilities. And I also don't try to raise any cash through my blog.-- - Address: D-22113 Oststeinbek, Germany, Websites (4 Domains): www.topsurfen.de. /net. /org. /eu.
Dieser Beitrag wurde unter Geschichte, Mode, Ztweeftwit abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Modischer #Außenseiter – Leider nicht nur das

  1. Manual sagt:

    Thanks for the excellent manual

  2. I need to to thank you for this great read!! I certainly
    enjoyed every bit of it. I have you book marked to check out new things you post… Italien trikot

  3. Michelle sagt:

    Thank you for the great post

  4. Anonymous sagt:

    I really like your writing style! Thank you for this interesting article.
    You are absolutely right.. I would neither wear such a style nor would I name my child Adolf. However, one of my relatives name is Adolf. He was born before world war II. To me it doesn’t seem weird to call him by his name. It is not considered with Hitler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.