#Schmerzen als #Nebenwirkung durch die Einnahme von #Antibiotika

Fluorchinolone in Deutschland

Fluorchinolone in Deutschland

Sogar die amerikanische Zulassungsbehörde (FDA) warnt nicht nur vor Sehnenentzündungen und -rissen, sondern auch vor Gelenk- und Muskelschmerzen, Missempfindungen und Schmerzen auf der Haut, Herzrasen und Herzrhythmusstörungen, schlimmen Durchfall, Schlafstörungen, Verwirrung, Halluzinationen, Depressionen und Selbstmordgedanken – unter anderem. Die Mittel, so die FDA, sollten bei Erkrankungen wie Nasennebenhöhlenentzündungen , Bronchitis oder einer unkomplizierten Harnwegsinfektion deshalb dann nur noch zum Einsatz kommen, wenn wirklich kein anderes Antibiotikum mehr hilft.

Trotzdem wurden 2015 in Deutschland immer noch 33,7 Millionen Tagesdosen Fluorchinolone verordnet. Offenbar unterschätzen die Ärzte die Gefahr. Fluorchinolone werden immer noch viel zu häufig bei banalen Infektionen verschrieben. Warnhinweise müssten dringend so formuliert und verbreitet werden, dass auch beim letzten Arzt „der Groschen“ fällt. Wie viele Betroffene es in Deutschland tatsächlich gibt ist schwer abzuschätzen. Aber es ist davon auszugehen, dass Fluorchinolon-Schadwirkungen ein unterschätztes Problem sind, auch deshalb, weil einige der Nebenwirkungen schon nach einer einzigen Tablette auftreten können oder erst Monate nach der Einnahme. Eine Kohortenstudie hat ergeben, dass das Risiko, an einer Achillessehnenentzündung zu erkranken, nach Einnahme von Fluorchinolonen im Vergleich zu anderen Antibiotika 3,7-fach erhöht ist; Levofloxacin ist dabei wahrscheinlich besonders riskant. Insbesondere ältere Patienten und solche, die zusätzlich Kortikosteroide einnehmen, sind gefährdet. Manche Wissenschaftler halten es sogar für möglich, dass ein Patient von etwa 230, die ein Fluorchinolon verschrieben bekommen, eine Sehnenentzündung erleidet. Demnach müsste es in Deutschland Tausende Betroffene geben.

Warum die Medikamentengruppe der Fluorchinolone so viele verschiedene unerwünschte Wirkungen auslösen kann, weiß niemand genau. Möglicherweise schädigen die Mittel direkt die Mitochondrien, die Kraftwerke der Zelle, oder sie stören den Kontakt zwischen Zelle und ihrer Umgebung. – Alleingelassen mit ihrem Leid fangen die Betroffenen jetzt an, sich selbst zu helfen. Ganz vorn dabei ist Sven Forstmann. Auch ihn schmerzen die Sehnen und etliche weitere Beschwerden machen ihm zu schaffen, seit er vor acht Monaten zwei Tabletten Levofloxacin und eine Tablette Ciprofloxacin nahm. Etwa 1400 Leute, berichtet er, seien in Facebook-Gruppen organisiert oder beim Betroffenenforum registriert.

Veronika Hackenbroch, Zwei Tabletten Schmerz (Auszug), Sehnenriss, Muskelqual, Depression – Eine Gruppe von Antibiotika, die Fluorchinolone, können schreckliches Leid auslösen. Doch viele Ärzte ignorieren die Gefahr, #DERSPIEGEL, 7/2017, Medizin.

Menschlicher Blutkreislauf

Nicht alles ist so gut verstanden wie der Blutkreislauf

Leserbriefe, DER SPIEGEL, Vorher kerngesund, 9/2017

Ich, 38 Jahre, vorher kerngesund, bin nach einmaliger Einnahme von Ciprofloxacin wegen eines unspektakulären Infekts betroffen von Sehnen-, Muskel- und Gelenkschmerzen sowie Unbelastbarkeit des ganzen Bewegungsapparats. Deshalb ist es für mich eine Wohltat einen solchen Artikel zu lesen und ihn allen Ärzten, die sagen, „nein gibt es nicht kommt nicht vom Cipro“, unter die Nase halten zu können. Die Unwissenheit und die meist nur einfache arrogante Ignoranz oder Unbelehrbarkeit der Götter in Weiß sind fast noch schlimmer zu ertragen als die Schmerzen des vorher einwandfrei funktionierenden Körpers! – Stefan Z. Schwabach (Bayern)

Über tuscade

DEUTSCHE VERSION: tuscade, WordPress, www.topsurfen.de/net/org/eu, Facebook, gern im Netz unterwegs: beantworte Kommentare. - Plaudere gern, ehrlich und weitherzig, höre aufmerksam zu, lausche zu Folklore, schwimme zu jeder Jahreszeit, mache weite Spaziergänge, wandere in der Natur, meditiere, gehe auf Phantasiereisen, beschäftige mich mit Literatur, denke klar und logisch, versuche sinnvolle Einträge für Euch zu gestalten, bemühe mich um einfache Wortwahl, lese und beantworte möglichst Eure Kommentare. -Keine Haftung für externe Hyperlinks. -Bei meinen Versuchen aus der Physik bitte geltende Vorsichtsmaßnahmen beachten. -Psychologische Erläuterungen und Tipps dienen Dir als Anregung, sind meine persönliche Betrachtungen, bin Amateur. Bei Bedarf Familienmitglieder oder Experten zu Rate ziehen. Das soll heißen: Ärzte, Heilpraktiker oder Therapeuten. Die Einträge ersetzen keine professionelle Hilfe. Diese ist vor allem bei körperlicher oder seelischer Beeinträchtigung zu empfehlen. Der Gebrauch der Einträge erfolgt auf eigene Verantwortung. Ansprüche gegen mich sind daher ausgeschlossen. Finanzieller Gewinn aus meiner Seite ist nicht beabsichtigt. -Im Kreise unserer Blogfreunde sind auch Seelsorger. Kontaktiere gegebenenfalls auch diese bei Wordpress, die Dir dann weiterhelfen. P.S. Schaut doch mal auch hier einmal rein: www.topsurfen.de/ www.topsurfen.org/ www.topsurfen.net/ +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ INTERNATIONAL VERSION OF PROFILE: Tuscade, born 23 November 1939, Brno, Czech Republic. - Academic Librarian. - Son of Reinhold and Hanna Luise Willamowski. - Married Sibylle Zwirner. - 2 sons, 1 daughter. - Education: Degree in Physics. - Appointments: Captain, German Airforce, 1961-62, - Teacher Hamburg, Germany, 1966-70, - Information Broker, Universität der Bundeswehr/Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg, 1966-2004. - Influence: Interest in Referencing (Library), Prof. Dr. Adolf Knappwost (German) , Randolph E. Hock. Ph.D. (American) - Creative Works, Achievements include: Invention of semipermeable membranes for reserve osmosis.(Physical Chemistry), - Deutsches Patentamt: DAS 25 52 282 of 18.08.1977, - Personal Interests include Information Brokering, Web Searching, Website Developing, Gardening. - Honors and Awards: Listed in Who's Who in the World, - 2000 Outstanding Intellectuels of the 21 st Century. - Nominated for: THE CAMBRIDGE CERTIFICATE for Outstanding Educational Achievement, 13 th November 2015, - HONORARY PROFESSOR of EDUCATION, 22 nd January 2016, The International Biographical Centre. - Personal Philosophy: Respect all Living. Be an Example to Your Children, Care for them, Give plenty of Love, but be hard of the Wicked, Train Yourself in Thinking, Work with Devotion, Because it Make You Happy, Fear Death if You have lived as a Villain, but not if otherwise. - --The psychological descriptions are only some hints to the facts. Please contact to experts, if you need so. I taken't any reponsibilities. And I also don't try to raise any cash through my blog.-- - Address: D-22113 Oststeinbek, Germany, Websites (4 Domains): www.topsurfen.de. /net. /org. /eu.
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Wisseschaft, Ztweeftwit abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu #Schmerzen als #Nebenwirkung durch die Einnahme von #Antibiotika

  1. Toni / Ka. sagt:

    Heute ist die Antibiotika-Krise eine schleichende Katastrophe !
    Immer weniger Pharmakonzerne in Deutschland forschen an neuen Antibiotika da die Entwicklung zu teuer ist…es einfach nicht lukrativ ist ,da die neuen Medikamente ja erstmal nur zur Reserve werden.
    Mein Kopfzerbrechen ist, dass viele Pharmakonzerne jetzt im Ausland produzieren wie z.B. in Indien, wo keiner richtig auf die Umwelt achtet wie Soziales. Rund um Fabriken in Indien lassen sich große Mengen an Antibiotika in der Umwelt finden. Es entstehen gfährliche Erreger.
    Die Zunahme resistenter Keime nimmt zu und ist eine große Bedrohung.
    Viele Krankenkassen gehen nur in billig-Verträge über.
    Maßloser Einsatz v. Antibiotika in der Landwirtschaft führt auch zur Entstehung von Resistenzen und ausgerechnet die Pharmaindustrie trägt offenbar dazu bei, dass sich gefährliche Erreger global ausbreiten,,so schreibt NDR ,WDR wie Süddeutsche Zeitung.
    Eigentlich können wir froh sein, dasses überhaupt noch Firmen gibt die in diesem Bereich Antibiotika forschen und es sollte staatlich gefördert werden.
    Welche Auswirkungen diese Medikamente vielleicht später auslösen können, kann keiner sagen. Daher ist das Wort,, Versuchskaninchen“ nicht schlecht.
    Ich sagte ja einmal zu Dir,, Besorgniserregend ist, dass sich alles in der Umwelt mit Bakterien vermischt. Danke für den Beitrag und sorry für meine lange Wortwahl.

  2. Good post. I learn something new and challenging on websites I stumbleupon every day.
    It’s always helpful to read content from other writers and practice something from their websites.

  3. Ka. Bi sagt:

    Hallo Michael,
    leider vertraute ich den Ärzten in der Vergangenheit zu sehr wenn es um das Arzneimittel “ Levofloxacin“ ging. Auch ich habe es bekommen u.a. bei komlizierter wiederkehrender Nasennebenhöhlenentzündung wie schweren Infekten. Auch beim Kieferchirurgen erhielt ich diese Medikament. Immer über mehrere Tage.
    Nun lese ich vorab dass es Menschen gibt die nach der Einnahme Gelenk-wie Muskelschmerzen, Sehnenscheidenentzündungen entwickelten. Diese Problem hatte ich damals mit 30/40 Jahren nach der Einnahme von Levofloxacin nicht.
    Doch einige dieser Spätfolgen ??? fingen dann mit 40 Jahren an und ich bin seit dem nur in Orthopädischer Behandlung. Zudem zeigt mir mein Körper an verschiedenen Stellen gutsichtbare Kalkablagerungen in den Weichteilen. Nun es interessiert mich einfach, ob die Spätfolgen auch Jahrzehnte später kommen können ? Mein heutige Hausärztin verweigert mehr die Antibiotika aber damals griff mein alter Hausarzt und…schnell zu. Doch meine heutigen Fragen an den Arzt betreff der Nebenwirkungen werden nicht erläutert. So muss man ja das Gefühl haben ein Experimentierkaninche zu sein. Eigentlich traurig das Medikamente nicht ausreichend erprobt werden. Somit hat man immer ein dummes Gefühl wenn ein neues Medikament verschrieben wird. Mich würde es auch interessieren ob es eine Gruppe von Personen gibt mit denen man sich austauschen kann ? Ich danke Dir sehr für diesen Blogeintrag. Ich finde es ist sehr verständlich und informativ geschrieben. Mach weiter so im Bereich Gesundheitsthemen. Habe Dank und lieben Gruß

    • tuscade sagt:

      Wir Menschen reagieren oftmals unterschiedlich bei der Einnahme von Medikamenten. Bei mir ist die empfohlene Dosis meist etwas zu hoch. Ich achte deshalb besonders stark auf mögliche Nebenwirkungen. Man muss seine eigenen Reaktionen gut einschätzen.

  4. inhouse sagt:

    Excellent web site ʏоu have here.. Іt’s difficult to find good quality writing like youгs nowadays.
    I rеally appгeciate individuals liқe you! Tɑke care!!

  5. I haνe been surfing online mօre than 4 һoᥙrs today, yet I never foսnd any interеsting article
    like yours. It’s pretty worth еnough for me.

    Personally, if alll site owners and bloggers mаⅾe
    gooԀ content as you ԁiɗ, the web will bbe mᥙch more useful
    than ever before.

    http://viagra.bingapproved.club

  6. nba jerseys sagt:

    My spouse and i have been quite thrilled Louis could round up his studies with the ideas he came across while using the web page. It is now and again perplexing just to choose to be making a gift of guidelines which usually some other people could have been selling. So we keep in mind we now have the blog owner to be grateful to for this. All the explanations you’ve made, the straightforward web site navigation, the friendships you will help to instill – it’s got mostly astounding, and it’s assisting our son in addition to the family do think this topic is cool, which is pretty indispensable. Many thanks for the whole thing!

  7. I want to express my thanks to you for rescuing me from this type of crisis. Because of scouting throughout the online world and getting solutions which were not helpful, I was thinking my life was done. Being alive minus the answers to the problems you have fixed by way of this guide is a critical case, and the kind that would have badly affected my career if I had not come across your web blog. That training and kindness in maneuvering all things was invaluable. I am not sure what I would have done if I hadn’t come across such a solution like this. It’s possible to at this point look forward to my future. Thanks a lot so much for this professional and sensible help. I will not hesitate to propose your site to anyone who should get support on this subject.

  8. U. Schultke sagt:

    25. Oktober 2017

    Erfahrungsbericht über Anwendung von Fluorchinolone – hier Levofloxacin

    Am 29. April 2014 wurde mir als 80-jährige, bisher total gesunde weibliche Person von einer QM-zertifizierten Urologischen Facharztpraxis das Fluorchinolon „Levofloxacin“ in der Menge von 10 Tabletten zur Behebung einer Harnweg- und Blasenentzündung verordnet, mit dem nachhaltigen Vermerk, „diese sofort in den nächsten 10 Tagen einzunehmen“!

    Nach Einnahme der 5. Tablette (4. Mai 2014) hatte ich derartige Schmerzen in dem Achilles-Sehnenbereich der beiden unteren Extremitäten, dass ein Gehen nur unter extremen Schmerzen in den Beinen auftrat, Treppen steigen war total ausgeschlossen, zudem war Tinnitus und Sehstörungen sowie eine ständige Kurzatmigkeit in meinem Körper zu verzeichnen.

    Ein von meinem Lebenspartner sofort (nach Einnahme der 5. Tablette) organisierter Besuch einer Notfall-Klinik und einem Aufsuchen meines Hausarztes ergab die unwiderrufliche medizinische Entscheidung, dass Medikament „ Levofloxacin“ mit Stunde abzusetzen!

    Leider schon zu spät!!!

    Aktuell bis zum heutigen Tag quäle ich mich mit extremen Schmerzen in den unteren Extremitäten, treten immer wieder Schwindel- und Gleichgewichtsstörungen und Sehstörungen auf, die mein Leben total verändert, ja schon fast ruiniert haben und ich ein Pflegefall für meinen Lebenspartner geworden bin!

    Bereits seit Mai 2014 engagieren sich nun schon über 3 Jahre mehrere Fachmediziner und Fachtherapeuten in Deutschland und Österreich mir wenigstens durch unterschiedlichste Behandlungen (Lymphdrainagen, Einsatz von Gegenmedikamenten, u.w.) das Leben in meinem Alter noch etwas erträglich zu gestalten. Hinzu kommt, dass ich über diesen Zeitraum von über 3 Jahren bereits zusätzliche Kosten von über 40.000,00 Euro für Hilfsleistungen im Haushalt, Transportkosten, von den Kassen nicht übernommene medizinische Leistungen und sonstige Hilfsleistungen aufbringen musste, um überhaupt noch als Individuum auf diesem Erdball zu sein!!!

    Für mich ist total unverständlich, ja schon diffamierend, dass die Politik, die Wissenschaft und die Pharmazie über fast zwei Jahrzehnte weggeschaut haben, zumal die Professoren Dr. Rolf Stahlmann und Dr. Hartmut Lode, Berlin bereits im Jahre 1998 vor diesen Medikamenten erheblich gewarnt haben und dies durch die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft 2001, der Informationsdienst für Ärzte und Apotheker 2002 und weitere Informationsdienste der Ärzte bis in die heutige Zeit immer wieder vor diesen Medikamenten gewarnt haben. Das CHMP hat u.a. Levofloxacin bereits im Mai 2012 als Reservemedikament eingestuft und für Patienten über 60 Jahre verboten!
    Hier haben doch die oben angeführten Intutionen total versagt, bzw. sind Profitgier der Pharmaindustrie absolut verfallen!
    Mir liegen mit Stand März 2017 über 30 Warnungen in den Medien zu diesen Fluorchinolen vor, somit betrachte ich das Verhalten aus Politik, Medizin und Pharmazie als absolutes Verbrechen am Patienten bzw. Bürger!!!

    Gez. Geschädigte

    • tuscade sagt:

      Liebe Mitbloggerin,
      Es kommt leider immer wieder vor, dass an sich gute und gut gemeinte Hilfe für uns Patienten nicht die erwünschte Heilung bringt. Ja, der Schmerz wird umso stärker. Ein Ausweg wäre an seiner „Selbstheilung“ zu arbeiten. Mir hilft u. a. Meditation und viel Bewegung… Auch verschiedene Ärzte und Heilpraktiker aufsuchen. –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.