#Medikamente sind keine Lösung.

Medikamentenmißbrauch

Im Notfall Medikamente nehmen

–Wenn jeder achte Arbeitnehmer missbräuchlich Medikamente einnimmt, um im Berufsleben zu bestehen, wenn gleichzeitig mehr als jede fünfte Krankschreibung eines Werktätigen auf psychische Probleme zurückzuführen ist,  – dann läuft definitiv etwas schief . Ausgerechnet eine Gesellschaft, die so komfortabel erscheint wie vielleicht niemals zuvor, zehrt die Menschen auf. Wie kann das sein? Ist die Bevölkerung weniger leistungsfähiger als früher? Oder ist das Komfortable an der Gesellschaft gar nicht so komfortabel, sondern nur schöner Schein?

–Sicherlich, das Leben hat in den vergangenen Jahren rasant Fahrt aufgenommen – nicht nur im Berufsleben, in dem Arbeitsverdichtung und latente Angst vor Jobverlust an der Tagesordnung sind. Arbeitnehmer – Männer und Frauen  – sind heute oft gleichzeitig auch Eltern in Erziehungs- und Betreuungsverantwortung. Gleichzeitig zieht es die Gesellschaft geradezu zwanghaft ans Smartphone – nicht, weil der Chef anruft, sondern weil Fotos vom Abendessen mit der Welt geteilt werden.

–Arbeiten, erziehen, betreuen, auf Facebook posten, am besten alles mehr oder weniger gleichzeitig: Wer das so macht, hat es sich vielleicht so ausgesucht. Das kann schon stressen! Wichtig ist, dass jeder merkt, wann genug ist. Und dann einfach mal das Smartphone zur Seite legt. Medikamente jedenfalls können und dürfen keine Lösung sein. Das sollten vor allem auch jene Ärzte beachten, die sie offenbar viel zu oft allzu sorglos verordnen.

–Alexander Sulanke, Medikamente sind keine Lösung, im #HamburgerAbendblatt, STORMARN, KOMMENTAR, Donnerstag, 17. Dezember 2015.

Über tuscade

DEUTSCHE VERSION:
Plaudere gern, ehrlich und weitherzig, höre aufmerksam zu, lausche zu Folklore, schwimme zu jeder Jahreszeit, mache weite Spaziergänge, wandere in der Natur, meditiere, gehe auf Phantasiereisen, beschäftige mich mit Literatur, denke klar und logisch, versuche sinnvolle Einträge für Euch zu gestalten, bemühe mich um einfache Wortwahl, lese und beantworte möglichst Eure Kommentare.
-Keine Haftung für externe Hyperlinks.
-Bei meinen Versuchen aus der Physik bitte geltende Vorsichtsmaßnahmen beachten.
-Psychologische Erläuterungen und Tipps dienen Dir als Anregung, sind meine persönliche Betrachtungen, bin Amateur. Bei Bedarf Familienmitglieder oder Experten zu Rate ziehen. Das soll heißen: Ärzte, Heilpraktiker oder Therapeuten. Die Einträge ersetzen keine professionelle Hilfe. Diese ist vor allem bei körperlicher oder seelischer Beeinträchtigung zu empfehlen. Der Gebrauch der Einträge erfolgt auf eigene Verantwortung. Ansprüche gegen mich sind daher ausgeschlossen. Finanzieller Gewinn aus meiner Seite ist nicht beabsichtigt.
-Im Kreise unserer Blogfreunde sind auch Seelsorger. Kontaktiere gegebenenfalls auch diese bei Wordpress, die Dir dann weiterhelfen.
P.S.
Schaut doch mal auch hier einmal rein: www.topsurfen.de/
www.topsurfen.org/
www.topsurfen.net/
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

INTERNATIONAL VERSION OF PROFILE:
Tuscade, born 23 November 1939, Brno, Czech Republic. – Academic Librarian. – Son of Reinhold and Hanna Luise Willamowski. – Married Sibylle Zwirner. – 2 sons, 1 daughter. – Education: Degree in Physics. – Appointments: Captain, German Airforce, 1961-62, – Teacher Hamburg, Germany, 1966-70, – Information Broker, Universität der Bundeswehr/Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg, 1966-2004. – Influence: Interest in Referencing (Library), Prof. Dr. Adolf Knappwost (German) , Randolph E. Hock. Ph.D. (American) – Creative Works, Achievements include: Invention of semipermeable membranes for reserve osmosis.(Physical Chemistry), – Deutsches Patentamt: DAS 25 52 282 of 18.08.1977, – Personal Interests include Information Brokering, Web Searching, Website Developing, Gardening. – Honors and Awards: Listed in Who’s Who in the World, – 2000 Outstanding Intellectuels of the 21 st Century. – Nominated for: THE CAMBRIDGE CERTIFICATE for Outstanding Educational Achievement, 13 th November 2015, – HONORARY PROFESSOR of EDUCATION, 22 nd January 2016, The International Biographical Centre. – Personal Philosophy: Respect all Living. Be an Example to Your Children, Care for them, Give plenty of Love, but be hard of the Wicked, Train Yourself in Thinking, Work with Devotion, Because it Make You Happy, Fear Death if You have lived as a Villain, but not if otherwise. –
–The psychological descriptions are only some hints to the facts. Please contact to experts, if you need so. I taken’t any reponsibilities. And I also don’t try to raise any cash through my blog.–
– Address: D-22113 Oststeinbek, Germany, Websites (4 Domains): www.topsurfen.de. /net. /org. /eu.

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Psychologie abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu #Medikamente sind keine Lösung.

  1. seo plugin sagt:

    Hello Web Admin, I noticed that your On-Page SEO is is missing a few factors, for one you do not use all three H tags in your post, also I notice that you are not using bold or italics properly in your SEO optimization. On-Page SEO means more now than ever since the new Google update: Panda. No longer are backlinks and simply pinging or sending out a RSS feed the key to getting Google PageRank or Alexa Rankings, You now NEED On-Page SEO. So what is good On-Page SEO?First your keyword must appear in the title.Then it must appear in the URL.You have to optimize your keyword and make sure that it has a nice keyword density of 3-5% in your article with relevant LSI (Latent Semantic Indexing). Then you should spread all H1,H2,H3 tags in your article.Your Keyword should appear in your first paragraph and in the last sentence of the page. You should have relevant usage of Bold and italics of your keyword.There should be one internal link to a page on your blog and you should have one image with an alt tag that has your keyword….wait there’s even more Now what if i told you there was a simple WordPress plugin that does all the On-Page SEO, and automatically for you? That’s right AUTOMATICALLY, just watch this 4minute video for more information at. Seo Plugin

  2. tuscade sagt:

    Leserbrief an die Redaktion.
    Zufriedenheit rechnet sich.
    Die Digitalisierung der Arbeitswelt bringt den Menschen als lebendigen Organismus in die Defensive: Arbeitsprozesse werden nach den Prinzipien der Computerprogramme gestaltet mit dem Ziel, hoch gesetzte Betriebsergebnisse zu verwirklichen. Dem Arbeitnehmer wird darin ein Platz zugewiesen. Seine Handlungsabläufe werden vorausgeplant und sind detailliert überprüfbar. Dummerweise funktioniert der Mensch als soziales Wesen aber nach ganz anderen Prinzipien. Um sich optimal einbringen zu können braucht er am Arbeitsplatz ganz schlichte Bedingungen: Gemeinschaftserleben („wir arbeiten alle am selben Ziel“), Solidarität („ich stehe nicht alleine“) und gute Gefühle („so wie ich bin, werde ich geschätzt“). Ein Betrieb, der an einem guten Zusammenwirken von Mensch und Maschine interessiert ist, findet Rat in den Konzepten des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Letztendlich dürfte es sich für das Betriebsergebnis rechnen, wenn die Mitarbeiter gerne zur Arbeit kommen. Dafür braucht es Chefs mit unternehmerischen und menschlichen Qualitäten in einer tragenden Firmenkultur. Und jemanden, der anfängt.
    R.K. in D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.