Psychotherapie heilt Krankheiten.

Äuglein 002
In diesem Beitrag geht es um die Verbindungen des Immunsystems zur menschlichen Psyche. Mit der Psychotherapie lassen sich körperliche Krankheiten behandeln und heilen:
-Die Psychoneuroimmunologie erforscht die Verbindung zwischen psychischen Faktoren und unserem Immunsystem. Wir wissen heute, dass unser Erleben und Verhalten Einfluss auf die Immunaktivität haben. Das gilt auch umgekehrt. Unser Nervensystem kann z.B. Neurotransmitter freisetzen, und das Immunsystem kann diese Informationen lesen. Alles, was wir erleben, wie wir uns verhalten, spiegelt sich in unserem Organismus wider. Ein gestresster Organismus ist anfällig für verschiedene Erkrankungen.
-Starke Traumatisierungen lösen nicht nur psychische, sondern auch schwere körperliche Erkrankungen aus. Oft sind schon die Mütter traumatisiert und kommen aus schlechten sozialen Verhältnissen. Sie haben selbst schon allergische Probleme. In unserer Medizin sind wir ganz weit weg von solchen Gedanken – den Kindern früh zu helfen. Das wäre eine Medizin, die wirklich präventiv (vorbeugend)! wirksam ist.
-Immunologisch beeinflussen Psyche und soziales Umfeld unseren gesamten Lebenslauf. Andererseits könnte die Psychotherapie somatische, also körperliche Erkrankungen heilen. Die psychischen, die psychosozialen Ebenen üben einen viel größeren Einfluss auf chronische Erkrankungen aus als die allein auf die molekulare Ebene beschränkte Schulmedizin annimmt.
-Das würde bedeuten, dass die Psychotherapie als einziges fähig wäre, bestimmte körperliche Erkrankungen zu heilen. Die Biomedizin bietet uns ja keine Heilungsmöglichkeiten, sondern (nur) eine reine Symptombehandlung(Krankheitsmerkmal-Behandlung). Allerdings wird die Psychotherapie nicht als einzige Behandlungsmöglichkeit angesehen.
-Einige Ärzte kennen schon die bahnbrechenden Erkenntnisse der Psychoneuroimmunologie. Die meisten arbeiten aber weiter mit dem Maschinenmodell, nach dem der Körper wie eine seelenlose Maschine funktioniert. Auch Krebs kann durch Traumatisierung, durch eine gestörte Immunentwicklung, entstehen. So führen manchmal psychische Belastungen bei Menschen, die eine Krebserkrankung zunächst überstanden haben, zu einem Rückfall. Langzeitstudien weisen darauf hin, dass Stress zur Krebsentstehung beiträgt. Krebszellen sind mit der Psyche(Seele)verbunden. Es existiert eine direkte Verbindung von Hirn und Krebs. Immunzellen werden durch Nervenfasern des vegetativen Nervensystems innerviert (Innervation = Zutritt der Nerven zu Muskeln und Organen), die sind wie verkabelt. Auch Angst dürfte einer der wesentlichen Faktoren sein, warum wir Menschen einen Rückfall unserer Krebserkrankungen erleiden können.
-Im Rahmen der Psychotherapie brauchen wir psychoanalytische und tiefenpsychologische Verfahren. Einen Ansatz, der tiefer geht, der existentieller ist als die hauptsächlich verwendete kognitiv-behavioriale (Wirkung von Reizen auf Mensch und Tier) Psychotherapie. Die Psychotherapie hat ein viel reicheres Werkzeug, das leider selten genutzt wird. Wir brauchen einen Paradigmenwechsel (paradigmatisch = musterhaft) nicht nur in der Medizin, sondern auch einen in der Psychologie und Psychotherapie.
-Angelika S. Friedl, Mensch statt Maschine, Sind Krebs und Asthma Folgen seelischer Belastung? Dann könnte Psychotheraphie solche Krankheiten heilen, Interview mit  Prof. Christian Schubert, (gekürzter! Auszug), GESUND, eine Beilage im Hamburger Abendblatt, Freitag, 3. Juli 2015.

Über tuscade

DEUTSCHE VERSION:
Plaudere gern, ehrlich und weitherzig, höre aufmerksam zu, lausche zu Folklore, schwimme zu jeder Jahreszeit, mache weite Spaziergänge, wandere in der Natur, meditiere, gehe auf Phantasiereisen, beschäftige mich mit Literatur, denke klar und logisch, versuche sinnvolle Einträge für Euch zu gestalten, bemühe mich um einfache Wortwahl, lese und beantworte möglichst Eure Kommentare.
-Keine Haftung für externe Hyperlinks.
-Bei meinen Versuchen aus der Physik bitte geltende Vorsichtsmaßnahmen beachten.
-Psychologische Erläuterungen und Tipps dienen Dir als Anregung, sind meine persönliche Betrachtungen, bin Amateur. Bei Bedarf Familienmitglieder oder Experten zu Rate ziehen. Das soll heißen: Ärzte, Heilpraktiker oder Therapeuten. Die Einträge ersetzen keine professionelle Hilfe. Diese ist vor allem bei körperlicher oder seelischer Beeinträchtigung zu empfehlen. Der Gebrauch der Einträge erfolgt auf eigene Verantwortung. Ansprüche gegen mich sind daher ausgeschlossen. Finanzieller Gewinn aus meiner Seite ist nicht beabsichtigt.
-Im Kreise unserer Blogfreunde sind auch Seelsorger. Kontaktiere gegebenenfalls auch diese bei Wordpress, die Dir dann weiterhelfen.
P.S.
Schaut doch mal auch hier einmal rein: www.topsurfen.de/
www.topsurfen.org/
www.topsurfen.net/
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

INTERNATIONAL VERSION OF PROFILE:
Tuscade, born 23 November 1939, Brno, Czech Republic. – Academic Librarian. – Son of Reinhold and Hanna Luise Willamowski. – Married Sibylle Zwirner. – 2 sons, 1 daughter. – Education: Degree in Physics. – Appointments: Captain, German Airforce, 1961-62, – Teacher Hamburg, Germany, 1966-70, – Information Broker, Universität der Bundeswehr/Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg, 1966-2004. – Influence: Interest in Referencing (Library), Prof. Dr. Adolf Knappwost (German) , Randolph E. Hock. Ph.D. (American) – Creative Works, Achievements include: Invention of semipermeable membranes for reserve osmosis.(Physical Chemistry), – Deutsches Patentamt: DAS 25 52 282 of 18.08.1977, – Personal Interests include Information Brokering, Web Searching, Website Developing, Gardening. – Honors and Awards: Listed in Who’s Who in the World, – 2000 Outstanding Intellectuels of the 21 st Century. – Nominated for: THE CAMBRIDGE CERTIFICATE for Outstanding Educational Achievement, 13 th November 2015, – HONORARY PROFESSOR of EDUCATION, 22 nd January 2016, The International Biographical Centre. – Personal Philosophy: Respect all Living. Be an Example to Your Children, Care for them, Give plenty of Love, but be hard of the Wicked, Train Yourself in Thinking, Work with Devotion, Because it Make You Happy, Fear Death if You have lived as a Villain, but not if otherwise. –
–The psychological descriptions are only some hints to the facts. Please contact to experts, if you need so. I taken’t any reponsibilities. And I also don’t try to raise any cash through my blog.–
– Address: D-22113 Oststeinbek, Germany, Websites (4 Domains): www.topsurfen.de. /net. /org. /eu.

Dieser Beitrag wurde unter Psychologie abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Psychotherapie heilt Krankheiten.

  1. tuscade sagt:

    –Da Du dankenswerter Weise öfter schon meine Einträge im Blog gelesen hast, ist Dir hier schon manche Anregung und mancher Tipp begegnet. Vor drei Jahren habe ich, um mich zu beruhigen oder um mich abzulenken, auf dem Rücken liegend, mal bis 100, selterner bis 1000(eintausend) gezählt!… Inzwischen bin ich mit unzähligen Selbsthilfetechniken und Enspannungstheorien ziemlich vertraut. Das soll heißen, ich praktiziere sie täglich und überall. Ein gewünschter Erfolg stellte sich z.B. in der Meditationsgruppe erst nach und nach ein. In einer Gruppe besser als für mich allein. Gewisse Teilnehmer waren mir gewöhnungsbedürftig. – Aber unser Coach(w), wie man heute sagt, ist einfach klasse!
    –Als Einstieg für Dich empfehle ich, immer wieder zu hören: Phantasiereisen für Kinder, Komm mit in’s Abenteuerland, Weltbild, gesprochene Anleitung, Musik, 2010, € 9,99.
    Das ist vielleicht das Beste, was mir selbst hilft.
    LG, tuscade.

  2. silkehori sagt:

    Das stimmt und ich werde für meine sehr oft wechselnden Befindlichkeiten auch auf solche Meditationen zugreifen wollen. Musik hat mir schon immer geholfen.
    Aber Meditation schlechthin kenne ich noch nicht. Möchte jedoch in keine Gruppe gehen. das heißt, nicht an dauernde Termine gebunden sein. Sondern lieber selber was machen, bei mir zuhause. Mir persönlich geht es um die Heilung meiner zuzeiten verwirrten und verirrten Seele…
    Vielleicht hast du ja einen Tipp oder eine Anregung,
    meint mit freundlichen Grüßen
    silkehori

  3. silkehori sagt:

    Die Medizin hat eine Menge nach zu holen. Aber da hängen zu viele Lobbyisten dran. Geldgeber Konzerne. Das wird der Mensch nie gesunden.
    Schöner Text, den du hier geschrieben hast.Nur wer liest und hört den Ruf?

    • tuscade sagt:

      Psychologische Hilfe steht heute in einem besseren Licht als noch zu der Zeit, als ich mein Studium begann.
      Darüber hinaus weiss ich, dass durch Yoga, Meditation, Therapien mit Farben oder Musik Selbstheilungskräfte in uns geweckt und gestärkt werden. Durch Willen und Ausdauer kann jeder von uns viel für sich tun. Dann fühlt man sich öfter wohl oder wird wieder gesund oder bleibt gesund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.