Triumph des Bewusstseins! Warum ein Physiker meint, wir könnten alles verstehen. Wie mathematisch gibt sich die Realität?

Paralleluniversum
-Max Tegmark liefert Gründe für seine Theorie, dass vielfältige Parallelwelten existieren. Danach gibt es mehr als eine Welt, mehr als unsere Welt, die wir überschauen. Er schreibt über sogenannte Multiversen ersten bis vierten Grades. Diese seien hierarchisch zueinander aufgebaut.:idea:
-Das Multiversum 1.Grades ist unsere Welt. Sie ist begrenzt. Lichtschnell verschwinden Galaxien, Sterne und Planeten am äußersten Rand unserer Welt. Ihr Licht konnte und wird uns niemals erreichen. Außerhalb unserer Reichweite, hinter dem sogenannten Teilchenhorizont, befinden sich demnach unendlich viele Welten ähnlich unserer Welt. Das sind belebte Doppelgänger unserer Art. In diesen Welten herrschen die gleichen physikalischen Gesetze, wie bei uns.
-Schon in den Multiversen 2.Grades gelten die von uns gewohnten physikalischen Gesetze nicht mehr. Demnach unterscheiden sich diese einzelnen Multiversen voneinander nicht nur in ihren Naturgesetzen. Eine Besonderheit zeichnet das Multiversum zweiten Grades aus: Im Gegensatz zum Wasser mit drei Aggregratzuständen besitzt es nahezu unendlich viele Aggregatzustände. Alle Aggregatzustände sind irgendwo in diesen gigantischen Multiversen verwirklicht. Zudem besteht das Multiversum zweiten Grades aus unendlich vielen Parallelwelten 1.Grades. Diese Parallelwelten entstanden zeitgleich als der Urknall unsere Welt mit Raum und Zeit beginnen ließ. Unsere Welt, während derer Evolution sich organisches Leben entwickelte.
-Beim Multiversum 3.Grades handelt es sich um einen Raum, der nicht wie unsere Welt 3 bzw. 4 Dimensionen aufweist, sondern der über unendlich viele Dimensionen verfügt.
-Das Multiversum 4.Grades stellt sich für Max Tegmark rein mathematisch dar. Weiter folgert er, dass alles im Kosmos somit mathematische Eigenschaften aufweist. Er erklärt sodann, jede mathematische Struktur zu einem eigenen, selbstständigen Universum. Auch dafür liefert er die theoretischen Begründungen, wobei er auf physikalische Gegebenheiten zurückgreift. So schreibt er letztlich dem gesamten Kosmos eine (nur) mathematische Struktur zu.
-Max Tegmarks „Wirklichkeit“, wie in seinem Buch dargestellt, ist für uns sicher gewöhnungsbedürftig. Auf die Frage nach der Existenz von Traumwelten und Fantasiewelten antwortet er: „Diese sind nicht sauber definiert“.
–Johann Grolle, SPIEGEL-Redakteur, „Wir können alles verstehen“, DER Spiegel, 15/2015, 4.4.2015, Seite 112.(Gespräch mit dem Autor)
— Buch: Max Tegmark, „Unser mathematisches Universum, Auf der Suche nach dem Wesen der Wirklichkeit“, Ullstein Buchverlage, Berlin, 2015, 608 Seiten, 24,00 €.
Multiversum
[tuscade schreibt: Max Tegmark hat sich einem Grenzbereich gewidmet. Der Schwerpunkt seiner Überlegungen liegt im Bereich von Physik und Mathematik. Mit Hilfe der Mathematik läßt er uns an seiner Begeisterung für Anderswelten/Parallelwelten teilhaben. Er meint, alles Im Kosmos beruht auf Mathematik und sei durch diese zu erklären. Fragen nach Materie und deren Voraussetzung, nämlich der Energie, werden möglicherweise zurückgestellt?
-Parallelwelten und Anderswelten wurden und werden uns bisher vor allem durch Kelten und Schamanen näher gebracht. Auch Maler und weitere Künstler befassen sich mit Anderen Welten in ihren Arbeiten.
-Mit den Werkzeugen der klassischen Physik läßt sich eine Anderswelt nicht beherrschen. Man siedelt sie im Bereich des Science Fiction und der Fantasie an. Im Bereich der Mikrophysik, wo die Quantentheorie gilt, gelangen wir zu ganz anderen Schlussfolgerungen. In der Quantenmechanik wird das Verhalten von Elementarteilchen und besonders deren Wechselwirkung untersucht. Trennt man zwei in Kontakt stehende Elementarteilchen voneinander, so reagieren sie dennoch weiterhin miteinander. Das geschieht zeitgleich und unabhängig von ihrem Abstand voneinander. Also völlig synchron. Ändert sich z.B. die Geschwindigkeit des einen Teilchens, so ändert sich auch unendlich schnell die Geschwindigkeit des anderen Teilchens, des so genannten Zwillingsteilchens. Also ganz ohne eine zeitliche Verzögerung. Auf diese Art erhält die Wissenschaft den Hauch des „Geisterhaften“. Man gewinnt Einblick in an sich verborgene Informationen. Gemäß der Quantentheorie ist eine Art Verbindung und Wechselwirkung zwischen allen Bestandteilen des Universums sehr wahrscheinlich. Vielleicht lassen damit auch paranormale Fähigkeiten, Telekinese sowie Geisterheilung mit seinen Krafttieren, Pflanzen- und Baumgeistern, Ahnen, Verstorbenen und Engeln wenigstens ansatzweise deuten.]
Unser Universum
Multiversum

Über tuscade

DEUTSCHE VERSION: Plaudere gern, ehrlich und weitherzig, höre aufmerksam zu, lausche zu Folklore, schwimme zu jeder Jahreszeit, mache weite Spaziergänge, wandere in der Natur, meditiere, gehe auf Phantasiereisen, beschäftige mich mit Literatur, denke klar und logisch, versuche sinnvolle Einträge für Euch zu gestalten, bemühe mich um einfache Wortwahl, lese und beantworte möglichst Eure Kommentare. -Keine Haftung für externe Hyperlinks. -Bei meinen Versuchen aus der Physik bitte geltende Vorsichtsmaßnahmen beachten. -Psychologische Erläuterungen und Tipps dienen Dir als Anregung, sind meine persönliche Betrachtungen, bin Amateur. Bei Bedarf Familienmitglieder oder Experten zu Rate ziehen. Das soll heißen: Ärzte, Heilpraktiker oder Therapeuten. Die Einträge ersetzen keine professionelle Hilfe. Diese ist vor allem bei körperlicher oder seelischer Beeinträchtigung zu empfehlen. Der Gebrauch der Einträge erfolgt auf eigene Verantwortung. Ansprüche gegen mich sind daher ausgeschlossen. Finanzieller Gewinn aus meiner Seite ist nicht beabsichtigt. -Im Kreise unserer Blogfreunde sind auch Seelsorger. Kontaktiere gegebenenfalls auch diese bei Wordpress, die Dir dann weiterhelfen. P.S. Schaut doch mal auch hier einmal rein: www.topsurfen.de/ www.topsurfen.org/ www.topsurfen.net/ +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ INTERNATIONAL VERSION OF PROFILE: Tuscade, born 23 November 1939, Brno, Czech Republic. - Academic Librarian. - Son of Reinhold and Hanna Luise Willamowski. - Married Sibylle Zwirner. - 2 sons, 1 daughter. - Education: Degree in Physics. - Appointments: Captain, German Airforce, 1961-62, - Teacher Hamburg, Germany, 1966-70, - Information Broker, Universität der Bundeswehr/Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg, 1966-2004. - Influence: Interest in Referencing (Library), Prof. Dr. Adolf Knappwost (German) , Randolph E. Hock. Ph.D. (American) - Creative Works, Achievements include: Invention of semipermeable membranes for reserve osmosis.(Physical Chemistry), - Deutsches Patentamt: DAS 25 52 282 of 18.08.1977, - Personal Interests include Information Brokering, Web Searching, Website Developing, Gardening. - Honors and Awards: Listed in Who's Who in the World, - 2000 Outstanding Intellectuels of the 21 st Century. - Nominated for: THE CAMBRIDGE CERTIFICATE for Outstanding Educational Achievement, 13 th November 2015, - HONORARY PROFESSOR of EDUCATION, 22 nd January 2016, The International Biographical Centre. - Personal Philosophy: Respect all Living. Be an Example to Your Children, Care for them, Give plenty of Love, but be hard of the Wicked, Train Yourself in Thinking, Work with Devotion, Because it Make You Happy, Fear Death if You have lived as a Villain, but not if otherwise. - --The psychological descriptions are only some hints to the facts. Please contact to experts, if you need so. I taken't any reponsibilities. And I also don't try to raise any cash through my blog.-- - Address: D-22113 Oststeinbek, Germany, Websites (4 Domains): www.topsurfen.de. /net. /org. /eu.
Dieser Beitrag wurde unter Wisseschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Triumph des Bewusstseins! Warum ein Physiker meint, wir könnten alles verstehen. Wie mathematisch gibt sich die Realität?

  1. tuscade sagt:

    Mit außerordentlichen mathematischen Fähigkeiten formt Tegmark ein Modell unserer (gesamten) Welt. Schritt für Schritt wird er immer vermessender. Mit Freude läßt er ein „Gebäude“ mit unendlich vielen Etagen wachsen. Auf jedem höheren Stockwerk wird er mit weiteren Erkenntnissen aus seinen Forschungen belohnt. Ja, er läßt sogar uns daran teilhaben. Was soll’s also?
    Auch in der untersten Etage oder dem Erdgeschoss lassen sich unsere menschlichen Werte verwirklichen!

  2. eros hilki sagt:

    wofür brauchen wir normal sterblichen dieses wissen eigentlich?
    ich komme kaum mit meiner hiesigen welt, also multiversum 1, zurecht. da brauche ich keine paralelwelt mehr, wo ich sowieso nicht hin kommen kann.
    helfen täte es mir vielleicht gar, aus den schmnerzlichen tatsächlichkeiten meiner derzeit-welt auszusteigen, um mich mich mal einfach im mikrokosmos oder multiversum 4 anzusiedeln. dann ist jeder seelische schmerz vom multiverrsum 1 auch nur noch mikro, oder?

    fragt mit gruß silkehori

Kommentare sind geschlossen.