#Rezensionen. tschick. Die Welt hält Überraschungen für Dich bereit. Da sind nicht nur ungute und schurkige Mitmenschen.

Wie bei manchen Fernsehsendungen wird der Schluss des Romans „tschick“ von Wolfgang Herrendorf vorweggenommen. Die Handlung des Roadmovies endet in einer Polizeistation an der Autobahn nach einer siebentägigen Irrfahrt.
-Maik Klingenbergs(Hauptfigur des Geschehens) Sommerferien haben gerade begonnen. Der 14-jährige ist traurig. Momentan lebt er allein in der elterlichen Villa. Seine Mutter weilt in einer Psycho-Entzugsklinik. Sein Vater macht Urlaub gemeinsam mit einer 19-jährigen Assistentin. Sex ist wahrscheinlich mit im Spiel.
-Vor lauter Einsamkeit und Langeweile arbeitet Maik zu Hause im Garten. Während er den Rasen sprengt stoppt ein alter, blauer Lada Niva in der Garageneinfahrt der Villa. Die Fahrertür wird geöffnet und Tschick steigt aus. Er ist ein neuer Mitschüler von Maik. Was Maik in diesem Moment noch nicht ahnt, – es ist der Beginn einer recht seltenen Freundschaft zwischen zwei 14-jährigen Jungen. Der eine aus einer „normalen“, gut gestellten deutschen Familie in Berlin, der andere ein heruntergekommener Spätaussiedler aus Russland. – Tschick wohnt in einem der Asi-Hochhäuser in Hellersdorf. Man erkennt ihn an seinen Schlitzaugen und den 10 € Jeans von KIK. Auch trinkt er gern, allerdings nicht Cola. Nach Förderschule, Grundschule und Realschule landet er im Gymnasium. Maik und Tschick sind Einzelgänger, Außenseiter und einsam. Sie fühlen sich unverstanden.
-Als sie sich näher kommen wird Maik von Tschick eingeladen dessen Großvater in der Walachei zu besuchen. In Windeseile packen sie alles Notwendige zusammen und auf geht’s in dem geklauten Lada gen Osten. Die beiden wollen mal richtig Urlaub machen. Karte und Kompass haben sie nicht an Bord. Eine Irrfahrt beginnt. In einem kleinen Dorf treffen sie eine Mutter mit acht Kindern. Sie werden freundlich aufgenommen. Sie genießen ein leckeres Öko-Mittagessen. Bei sommerlicher Hitze reisen sie weiter kreuz und quer durch die deutsche Provinz.
-Auf einem Abfallplatz suchen sie nach einem Schlauch, um Benzin aus einem anderen Auto abzusaugen. Sie treffen auf die jungenhafte Isa Schmidt, die ihnen dabei hilfreich zur Seite steht. Sie ist ziemlich schmutzig und riecht auch übel. Dennoch setzen sie ihre Odyssee zu dritt fort. Wie es der Zufall will finden sie einen Stausee. Nach gründlicher Wäsche erstrahlt Ina in voller Schönheit. Maik verliebt sich in das verführerische Mädchen, bzw. in ihren wohlgeformten Busen. Zu dritt genießen sie die herrliche Natur und die romantische Stimmung. Bald darauf wechselt Ina in einen Bus, um schneller nach Prag zu gelangen.
-Auf ihrer weiteren Abenteuer-Reise erleben die beiden noch mancherlei Unbill. Auch wenn sie sich den Urlaub anders vorgestellt haben lassen sie sich nicht entmutigen. Auch eine Schießerei und ein Krankenhausaufenthalt dürfen in dieser Freizeit nicht fehlen. Am Ende kommt Maik wieder gesund zu Hause in Berlin an. Sein Vater ist inzwischen ausgezogen. Die Schule ruft Maik zu den alltäglichen Pflichten. Maik besucht Tschick im Heim. Zwischen ihnen hat sich eine tiefe Freundschaft entwickelt. Die unvergessliche Reise hat sie „zusammengeschweißt“. Gemeinsam haben sie viel Gutes erlebt.
-Buchbesprechung: Wolfgang Herrndorf(1965- 2013), tschick(Roman), Rowohlt Verlag, 2010.

Über tuscade

DEUTSCHE VERSION:
Plaudere gern, ehrlich und weitherzig, höre aufmerksam zu, lausche zu Folklore, schwimme zu jeder Jahreszeit, mache weite Spaziergänge, wandere in der Natur, meditiere, gehe auf Phantasiereisen, beschäftige mich mit Literatur, denke klar und logisch, versuche sinnvolle Einträge für Euch zu gestalten, bemühe mich um einfache Wortwahl, lese und beantworte möglichst Eure Kommentare.
-Keine Haftung für externe Hyperlinks.
-Bei meinen Versuchen aus der Physik bitte geltende Vorsichtsmaßnahmen beachten.
-Psychologische Erläuterungen und Tipps dienen Dir als Anregung, sind meine persönliche Betrachtungen, bin Amateur. Bei Bedarf Familienmitglieder oder Experten zu Rate ziehen. Das soll heißen: Ärzte, Heilpraktiker oder Therapeuten. Die Einträge ersetzen keine professionelle Hilfe. Diese ist vor allem bei körperlicher oder seelischer Beeinträchtigung zu empfehlen. Der Gebrauch der Einträge erfolgt auf eigene Verantwortung. Ansprüche gegen mich sind daher ausgeschlossen. Finanzieller Gewinn aus meiner Seite ist nicht beabsichtigt.
-Im Kreise unserer Blogfreunde sind auch Seelsorger. Kontaktiere gegebenenfalls auch diese bei Wordpress, die Dir dann weiterhelfen.
P.S.
Schaut doch mal auch hier einmal rein: www.topsurfen.de/
www.topsurfen.org/
www.topsurfen.net/
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

INTERNATIONAL VERSION OF PROFILE:
Tuscade, born 23 November 1939, Brno, Czech Republic. – Academic Librarian. – Son of Reinhold and Hanna Luise Willamowski. – Married Sibylle Zwirner. – 2 sons, 1 daughter. – Education: Degree in Physics. – Appointments: Captain, German Airforce, 1961-62, – Teacher Hamburg, Germany, 1966-70, – Information Broker, Universität der Bundeswehr/Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg, 1966-2004. – Influence: Interest in Referencing (Library), Prof. Dr. Adolf Knappwost (German) , Randolph E. Hock. Ph.D. (American) – Creative Works, Achievements include: Invention of semipermeable membranes for reserve osmosis.(Physical Chemistry), – Deutsches Patentamt: DAS 25 52 282 of 18.08.1977, – Personal Interests include Information Brokering, Web Searching, Website Developing, Gardening. – Honors and Awards: Listed in Who’s Who in the World, – 2000 Outstanding Intellectuels of the 21 st Century. – Nominated for: THE CAMBRIDGE CERTIFICATE for Outstanding Educational Achievement, 13 th November 2015, – HONORARY PROFESSOR of EDUCATION, 22 nd January 2016, The International Biographical Centre. – Personal Philosophy: Respect all Living. Be an Example to Your Children, Care for them, Give plenty of Love, but be hard of the Wicked, Train Yourself in Thinking, Work with Devotion, Because it Make You Happy, Fear Death if You have lived as a Villain, but not if otherwise. –
–The psychological descriptions are only some hints to the facts. Please contact to experts, if you need so. I taken’t any reponsibilities. And I also don’t try to raise any cash through my blog.–
– Address: D-22113 Oststeinbek, Germany, Websites (4 Domains): www.topsurfen.de. /net. /org. /eu.

Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Psychologie, Ztweeftwit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu #Rezensionen. tschick. Die Welt hält Überraschungen für Dich bereit. Da sind nicht nur ungute und schurkige Mitmenschen.

  1. tuscade sagt:

    Ja, genau! Diese „Irrfahrt“ wird mehr und mehr zu einem „Happy End“ für die beiden.

  2. Hach.

    Schön! So eine Irrfahrt bringt einem nochmal vor Augen, worum es eigentlich geht, im Leben… und dass auch manchmal der Weg das Ziel sein kann.

  3. tuscade sagt:

    Auf der Irrfahrt durch die östliche Provinz entwickelt sich eine Freundschaft zwischen den beiden Protagonisten des Roadmovie. Sie treffen dort fast nur „gute“ Mitmenschen. So rundet sich ihr Glück ab.
    Danke! LG, Michael.

  4. silkehori sagt:

    Ja, Freundschaft ist immer ein besonderer Lebensquell. Nur, gute Freundschaften fallen nicht vom Himmel.
    Man muss viel dafür tun und immer ein besonderes Einfühlungsvermögen haben. Dafür genügt mitunter nur eine Freundschaft im Leben. Mehr bedarf es nicht.
    So wie im besprochenen Buch wohl.
    Vielleicht lese ich dieses angegebene Buch auch mal. …Schaun mer mal…

    LG von silkehori

  5. xoxo sagt:

    hier ist der kommentar, den du so unbedingt wolltest…
    hab es nicht gelesen, ist viel zu lanng der text!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.