Erst Packstation, dann die Paketdrohne.

Die Aussicht, dass Lieferdienste künftig von Drohnen erledigt werden, hat mich fasziniert. Zwar ist das Wort Drohne etwas vorbelastet. Aber allmählich schimmert den Deutschen, dass diese kleinen Flugkörper nicht nur im bösen Afghanistan unterwegs sind, sondern längst auch hier. Schon vor einem Jahr startete die Drohne „Euro Hawk“, die von unseren amerikanischen Freunden für die Bundeswehr gebaut wurde, über Bayern zu ihrem ersten Testflug mit dem Überwachungssystem Isis. Das kann Radarsignale und Kommunikationssignale wie z.B. Mobilfunktelefonate entdecken, aufzeichnen und stören. Leider kam keiner auf die Idee, dass dies ein Verstoß gegen das Postgeheimnis und Fenmeldegeheimnis sein könnte. Das war nicht nett. Unsere neue Verteidigungsministerin sollte sich schnellstens darum kümmern, wenn sie mit den Krippenplätzen in Kasernen fertig ist.
–Nach diesem vergeigten PR-Start ist die Erfindung einer Paketdrohne das Beste, was den Drohnenherstellern passieren konnte. Sie soll nun wirklich nützlich sein, quasi der Bernhardiner der Postbeförderung, und durch den Luftraum direkt ins Haus kommen. Im Dezember hat die Post zum ersten Mal einen „DHL Paketkopter“ getestet und den Minihubschrauber mit einem Packset der Standardgröße M in Köln über den Rhein geschickt. Zwei Mitarbeiter lenkten die Drohne per Hand.
–Die Paketdrohne wäre quasi die Fortsetzung der Packstation mit militärisch erprobten Mitteln. Noch sperrt sich die Bundesregierung gegen die Paketdrohne. Jeder „Einzelflug“ sei genehmigungspflichtig, heißt es, und der Pilot müsse sein Gerät stets im Blick behalten. Das dürfte schwierig werden. Ungeklärt ist auch noch, welche Drohnen Vorfahrt haben und was passiert, wenn jemandem eine defekte Drohne mit einer Drei-Kilo-Kaffeemaschine auf den Kopf fällt oder bei der Landung mit Passanten kollidiert. Aber der Minikopter eröffnet ungeahnte Möglichkeiten für schnelle und diskrete Kommunikation – Koalitionsverhandlungen, bei der Mafia oder für Liebesbotschaften. Mit Drohnen ist es ja wie mit Hunden: Man sieht ihnen nicht automatisch an, was sie wollen – herumschnüffeln, verfolgen, angreifen oder bloß spielen.:D
Auszug: Erst Packstation, dann die Paketdrohne – der Kunde wird den guten alten Schalter noch vermissen, JUNGS ZEITGEIST, Irene Jung, Hamburger Abendblatt, Mittwoch 15. Januar 2014.

Über tuscade

DEUTSCHE VERSION: Plaudere gern, ehrlich und weitherzig, höre aufmerksam zu, lausche zu Folklore, schwimme zu jeder Jahreszeit, mache weite Spaziergänge, wandere in der Natur, meditiere, gehe auf Phantasiereisen, beschäftige mich mit Literatur, denke klar und logisch, versuche sinnvolle Einträge für Euch zu gestalten, bemühe mich um einfache Wortwahl, lese und beantworte möglichst Eure Kommentare. -Keine Haftung für externe Hyperlinks. -Bei meinen Versuchen aus der Physik bitte geltende Vorsichtsmaßnahmen beachten. -Psychologische Erläuterungen und Tipps dienen Dir als Anregung, sind meine persönliche Betrachtungen, bin Amateur. Bei Bedarf Familienmitglieder oder Experten zu Rate ziehen. Das soll heißen: Ärzte, Heilpraktiker oder Therapeuten. Die Einträge ersetzen keine professionelle Hilfe. Diese ist vor allem bei körperlicher oder seelischer Beeinträchtigung zu empfehlen. Der Gebrauch der Einträge erfolgt auf eigene Verantwortung. Ansprüche gegen mich sind daher ausgeschlossen. Finanzieller Gewinn aus meiner Seite ist nicht beabsichtigt. -Im Kreise unserer Blogfreunde sind auch Seelsorger. Kontaktiere gegebenenfalls auch diese bei Wordpress, die Dir dann weiterhelfen. P.S. Schaut doch mal auch hier einmal rein: www.topsurfen.de/ www.topsurfen.org/ www.topsurfen.net/ +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ INTERNATIONAL VERSION OF PROFILE: Tuscade, born 23 November 1939, Brno, Czech Republic. - Academic Librarian. - Son of Reinhold and Hanna Luise Willamowski. - Married Sibylle Zwirner. - 2 sons, 1 daughter. - Education: Degree in Physics. - Appointments: Captain, German Airforce, 1961-62, - Teacher Hamburg, Germany, 1966-70, - Information Broker, Universität der Bundeswehr/Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg, 1966-2004. - Influence: Interest in Referencing (Library), Prof. Dr. Adolf Knappwost (German) , Randolph E. Hock. Ph.D. (American) - Creative Works, Achievements include: Invention of semipermeable membranes for reserve osmosis.(Physical Chemistry), - Deutsches Patentamt: DAS 25 52 282 of 18.08.1977, - Personal Interests include Information Brokering, Web Searching, Website Developing, Gardening. - Honors and Awards: Listed in Who's Who in the World, - 2000 Outstanding Intellectuels of the 21 st Century. - Nominated for: THE CAMBRIDGE CERTIFICATE for Outstanding Educational Achievement, 13 th November 2015, - HONORARY PROFESSOR of EDUCATION, 22 nd January 2016, The International Biographical Centre. - Personal Philosophy: Respect all Living. Be an Example to Your Children, Care for them, Give plenty of Love, but be hard of the Wicked, Train Yourself in Thinking, Work with Devotion, Because it Make You Happy, Fear Death if You have lived as a Villain, but not if otherwise. - --The psychological descriptions are only some hints to the facts. Please contact to experts, if you need so. I taken't any reponsibilities. And I also don't try to raise any cash through my blog.-- - Address: D-22113 Oststeinbek, Germany, Websites (4 Domains): www.topsurfen.de. /net. /org. /eu.
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Wirtschaft, Ztweeftwit abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Erst Packstation, dann die Paketdrohne.

  1. tuscade sagt:

    Ich würd auch mal gern ein Paket bekommen!(Auch wenn’s nur ein Päckchen ist).

  2. Bergstr13 sagt:

    Noch vermisse ich den Schalter und das ewige anstehen nicht. Ich finde es gut selber zu bestimmen wann ich mein packet abholen kann!

  3. Bergstr13 sagt:

    Ich bin auch Packstationkunde 😀

Kommentare sind geschlossen.