Geht das ? – Mit Hilfe von Aggression zu konstruktivem Handeln.

Beim Lesen der Einträge meiner lieben Mitblogger(w./m.)finde ich immer wieder Einträge voller Verdrossenheit und Wut. Diesem Phänomen möchte ich auf den Grund gehen und versuchen, Auswege aus dieser Misere zu schaffen.
-Einige von uns fühlen sich immer wieder beleidigt, erniedrigt und gequält. Ihr Unmut richtet sich gegen andere und sich selbst. Das führt zu ziemlichem Unwohlsein. Kann Aggression vermieden werden? Wie können wir angemessen reagieren? Glücklicherweise gibt es nicht nur eine missliche und destruktive Seite der Aggression. Betrachten wir Aggression als eine Möglichkeit von Selbstbestätigung. Sehen wir sie doch als „natürliche Energie“ an. Wie die Energie des Windes(der Sonne, des Wassers) kann sie Katastrophen auslösen oder für uns nützlich sein.
-Welche Form nimmt meine aggressive Energie an? Nehme ich sie überhaupt wahr? Drückt sich meine Aggressivität aus oder unterdrücke ich sie zwanghaft? Werden die Wellen der Aggression unterdrückt, dann verursachen sie unterschiedliche psychische Störungen in mir. Ich drücke die Wellen durch verbale Offensiven oder folgenschwere Taten aus. Diese können leicht zerstörerisch wirken. Andererseits bleibt uns die Möglichkeit, unsere Aggressivität auf schonendere Art freizulegen. Wenn wir wie wild mit den Fäusten auf den Tisch trommeln, können wir uns dabei entspannen. Der eine oder andere von Euch mag das „lächerlich“ finden. Aber wenn’s hilft.
-Zu unserem Vorteil können wir unsere aggressive Energie auch zum Besseren für uns lenken. So führen wir unsere aggressiven Energien zu neuen Ufern(der Beginn eines neuen Denkens). Wenn Wut in mir hochsteigt, setze ich meine Energie sofort ein: Ich kann z.B. meine Wohnung aufräumen. Das lenkt mich nicht nur ab, meine Wohnung wird dabei auch blitzblank. Dir fallen sicherlich noch ähnliche Beispiele ein. In allen Fällen wird meine Energie als „Treibstoff“ eingesetzt. Sie dient jenen Aktivitäten, die ich als gut für mich einschätze. Diese Handlungen richten sich weder gegen mich noch gegen andere. Überschüssige Energien lassen sich übrigens auch beim Sport bzw. Extremsport entladen.
-Ich stell mir vor, ich hätte gerade einen Moment erwischt, indem ich voller Verdruss und Unmut bin. Ich spüre die negative Wirkung auf meinem Körper. Dieses Unbehagen soll nun zu einer treibenden Kraft für mich werden. – Eine treibende Kraft, die ich mir vordem als geeignet für ein bestimmtes Handeln(ein Ziel) ausgesucht habe. Um dieses Ziel zu erreichen muss ich „Dampf ablassen“. Geht das? Ja!: Ich speise diese Tätigkeit mit jener Energie, die anfangs von der aggressiven Offensive beansprucht und blockiert wurde.
-Kreative Persönlichkeiten haben zu allen Zeiten auch ihre Aggression als vorwärtstreibende Kraft für ihr Schaffen eingesetzt. Wut, Zorn und Empörung konnten in geeignete Bahnen gelenkt werden. So schildert Leopold Infeld, dass sein Freund Albert Einstein mit „unglaublicher Starrköpfigkeit“ seine mathematischen Probleme verfolgte. Einstein hat ohne Zuspruch und Förderung anderer seine Relativitätstheorie aufgestellt. Die Starrköpfigkeit begünstigte wohl seine Forschungen.

Über tuscade

DEUTSCHE VERSION: Plaudere gern, ehrlich und weitherzig, höre aufmerksam zu, lausche zu Folklore, schwimme zu jeder Jahreszeit, mache weite Spaziergänge, wandere in der Natur, meditiere, gehe auf Phantasiereisen, beschäftige mich mit Literatur, denke klar und logisch, versuche sinnvolle Einträge für Euch zu gestalten, bemühe mich um einfache Wortwahl, lese und beantworte möglichst Eure Kommentare. -Keine Haftung für externe Hyperlinks. -Bei meinen Versuchen aus der Physik bitte geltende Vorsichtsmaßnahmen beachten. -Psychologische Erläuterungen und Tipps dienen Dir als Anregung, sind meine persönliche Betrachtungen, bin Amateur. Bei Bedarf Familienmitglieder oder Experten zu Rate ziehen. Das soll heißen: Ärzte, Heilpraktiker oder Therapeuten. Die Einträge ersetzen keine professionelle Hilfe. Diese ist vor allem bei körperlicher oder seelischer Beeinträchtigung zu empfehlen. Der Gebrauch der Einträge erfolgt auf eigene Verantwortung. Ansprüche gegen mich sind daher ausgeschlossen. Finanzieller Gewinn aus meiner Seite ist nicht beabsichtigt. -Im Kreise unserer Blogfreunde sind auch Seelsorger. Kontaktiere gegebenenfalls auch diese bei Wordpress, die Dir dann weiterhelfen. P.S. Schaut doch mal auch hier einmal rein: www.topsurfen.de/ www.topsurfen.org/ www.topsurfen.net/ +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ INTERNATIONAL VERSION OF PROFILE: Tuscade, born 23 November 1939, Brno, Czech Republic. - Academic Librarian. - Son of Reinhold and Hanna Luise Willamowski. - Married Sibylle Zwirner. - 2 sons, 1 daughter. - Education: Degree in Physics. - Appointments: Captain, German Airforce, 1961-62, - Teacher Hamburg, Germany, 1966-70, - Information Broker, Universität der Bundeswehr/Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg, 1966-2004. - Influence: Interest in Referencing (Library), Prof. Dr. Adolf Knappwost (German) , Randolph E. Hock. Ph.D. (American) - Creative Works, Achievements include: Invention of semipermeable membranes for reserve osmosis.(Physical Chemistry), - Deutsches Patentamt: DAS 25 52 282 of 18.08.1977, - Personal Interests include Information Brokering, Web Searching, Website Developing, Gardening. - Honors and Awards: Listed in Who's Who in the World, - 2000 Outstanding Intellectuels of the 21 st Century. - Nominated for: THE CAMBRIDGE CERTIFICATE for Outstanding Educational Achievement, 13 th November 2015, - HONORARY PROFESSOR of EDUCATION, 22 nd January 2016, The International Biographical Centre. - Personal Philosophy: Respect all Living. Be an Example to Your Children, Care for them, Give plenty of Love, but be hard of the Wicked, Train Yourself in Thinking, Work with Devotion, Because it Make You Happy, Fear Death if You have lived as a Villain, but not if otherwise. - --The psychological descriptions are only some hints to the facts. Please contact to experts, if you need so. I taken't any reponsibilities. And I also don't try to raise any cash through my blog.-- - Address: D-22113 Oststeinbek, Germany, Websites (4 Domains): www.topsurfen.de. /net. /org. /eu.
Dieser Beitrag wurde unter Psychologie abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Geht das ? – Mit Hilfe von Aggression zu konstruktivem Handeln.

  1. schöne anekdote mit Florence Nightingale, ich danke dir, darüber hab ich gleich geschmunzelt.

    Ich denke die Sichtweiße das es nur aggressive Veränderung gibt muss ich zurück nehmen, hab es selbst erlebt das es ohne geht.

  2. Die Wut lenken … Wiedermal ein prächtiger Gedankengang der Platz für Disskussionen und abschweifende Themen lässt.
    Aus Wut sind ganze Revolutionen hervorgegangen, dennoch gab es in der Geschichte nie eine friedliche Revolution, denk ich. Gibt es dann auch keine friedliche Veränderung in uns?

    Freud denke ich reihte sowas unter den berühmten Abwehrmechanismen, als Verschiebung ein, d.h. Wut,Trauer,etc. werden auf gesellschaftlich wertvolle Ziele gelenkt wie z.B. putzen, joggen, arbeiten (überstunden) etc.

    Gut wenn man lernt mit negativer Aggression umzugehen, doch die frage ist, wieso sind so viele voller stummer wut, was macht mich wütend, weshalb entfesselt diese situation alles negative in mir?

    dream, but don´t sleep

    • tuscade sagt:

      Friedliche Veränderung MUSS(kann) erlernt werden. Trotz stummer Wut, Groll und Verzweiflung wollen wir wertvolle Ziele anpeilen. Für uns gibt es immer wieder Momente, in denen das allzu Ungstüme überwiegt und uns in seinen Bann zieht. Das Sanfte und Gemässigte bleibt auf der Strecke. Gesunde Empörung legt aber stärkste Energien in uns frei.
      — Als Florence Nightingale z.B. gefragt wurde, was sie veranlasst habe, ihr umfangreiches und segensreiches Wirken zu vollbringen, antwortete sie: „ZORN!“. So entfesselten böse Situationen positives Handeln in ihr. Aggressive Empfindungen beinhalten Energie, die wertvoll ist. Diese Energien stehen Dir zur Verfügung. Du kannst sie auf unterschiedliche Weise nutzen. Sie können zu einer kreativen Stärke für Dich werden.
      meditate, but don’t sleep

  3. tuscade sagt:

    Schön, wie locker Du das alles siehst. Weiter so!
    Liebe Grüße von Micki an Micki.

  4. Anonymous sagt:

    Ein Supereintrag, lieber Micki.
    Sich in unangenehmen Situationen zu helfen wissen, ist enorm viel wert.
    Ich denke, dass jetzt meine Fenster immer sehr sauber sein werden. :))

    liebe Grüsse
    von Micki an Micki

  5. tuscade sagt:

    Ich danke Euch sehr für Eure lieben Kommentare!
    LG, Michael.

  6. Blickpunkt sagt:

    Eine sehr schöne und treffende Beschreibung Michael! Ich kann dir da im Grunde nur zustimmen. Mitunter ist es schon erstaunlich, wieviel Energie durch Aggressionen freigesetzt wird. Aggressionen ansich sind ja zunächst einmal nichts schlimmes, sie gehören zum Normalverhalten eines jeden Lebenswesens. Die Frage ist eben inwieweit und in welcher Form man sie auslebt.
    In solchen Momenten z.B die Wohnung zu putzen ist eine gute Idee, man kommt auch wieder runter. Auch einfach mal durch den Wald rennen, kann da sehr hilfreich sein oder wie ich es oft mache, sie kreativ in Bilder packen.
    Runter schlucken und unterdrücken halte ich für keine so gute Idee.

    Schönen Abend dir
    LG JanJan

  7. silkehori sagt:

    Danke, für diese wunderbaren und meinen, manchmal trübsinnigen Geist, erhellen Worte und Gedanken.

    Bin ich doch ein ausgesprochener Aggressions – Mensch. Daran leide ich selber, dass ich zu schnell, zu hoch, zu oft mich errege, wenn ich mich ungerecht behandelt fühle.

    Du gibst mir Wege und Lösungen, diese überschüssige Kraft sinnvoller ein zu setzen.
    In meiner Wohnung schreit immer eine Dreckecke oder zu viele Staubwolken singen schräge Lieder….

    Danke und schreibe weiter so,

    wünscht sich sikehori

Kommentare sind geschlossen.