Wandlungen der Liebe.

Heute ist Valentinstag: Liebe und Krise.

Diesmal ist eine besondere Form der Zweisamkeit das Thema. Du, lieber Leser, bist ein Teenager,
jung verheiratet oder schon etwas älter. Auch Kleinkindern und Kindern vor der Geburt gilt meine
Aufmerksamkeit. Diese werden kaum das Blog aufrufen. Wir „Erwachsenen“ waren alle mal klein.
Die Liebe unserer Bezugsperson(en) erwiderten wir mit einem Lächeln oder – wenn es fehlte –
mit Schreien.

Liebe von Kleinkindern:

Schon vor der Geburt nehmen wir erste Einflüsse wahr. Noch im Mutterleib spüren wir Freude und
Leid, wie unsere Mutter diese erlebt. Wir nehmen feine Schwingungen auf. Wir spüren, ob wir mit
Liebe, Freude und Zärtlichkeit erwartet werden. Nach der Geburt sind wir den Sinnesempfindungen
der Mutter weiter verbunden. Im glücklichsten Fall wachsen wir mit einem Urvertrauen in die Welt
hinein. Mit unseren Urinstinkten sehnen wir uns nach Berührung und gestreichelt zu werden.
Nun gibt es wohl kaum Menschen, die alle früheren Lebensphasen ohne Wunden überstanden
haben. Im schlimmsten Fall sind das sogar Mißhandlungen. Diese seelischen Narben wirken sich
später auf unsere Empfindungen und Reaktionen in allen folgenden Lebensabschnitten aus.
Diese Muster sind in unser Unterbewußtsein eingespeichert. Sie sind uns ohne unser Zutun vom
Schicksal auferlegt. Durch Einsicht und Disziplin können wir sie aber erkennen und tilgen.

Liebe bei Teens und Twens: „Erste Liebe“.

Gerade eben hat es mal wieder einen kleinen oder großen Streit mit den Eltern gegeben.
Wurde geprügelt? Du wolltest ihnen die Hand reichen. Anscheinend brauchen sie Deine Hilfe
nicht. War da doch vor Jahren noch so viel Nähe! Jetzt bist Du schon einmal nachts weggeblieben
oder Du bist ganz ausgezogen. Wenn ich bloß nicht mal so werde wie sie, denkst Du.
Bei diesem mißlichen Drum und Dran mit der Familie passiert das Einzigartige: Du hast Dich
verliebt! – und Deine Liebe wird erwidert -. Da ist jemand der Dein Leben geradezu auf den
Kopf stellt. Alles wird rosarot. Ihr wollt gemeinsam durch Dick und Dünn gehen.Es folgen endlose
Gespräche und Spaziergänge. Ihr seid im siebten Himmel. Un nicht nur das…
Anderersits ist es möglich, dass Ihr Euch von der Welt abkapselt und ganz für Euch sein wollt.
Nun gut. Ihr zieht Euch zurück von Familie, Freunde, Clique…

Selten dauert die „Erste Liebe“ ein Leben lang. Man wird ihrer überdrüssig. Oder man will sich
jetzt noch nicht so fest binden. Einer schert aus. Es gibt so viele verlockende Angebote. Andererseits ist
man verzweifelt: Es erscheint einem alles so sinnlos. „Ich werde mich nie wieder verlieben“.
Das Spiel des Lebens aber wird weiter gespielt. Die Schöpfung ist noch nicht zu Ende. Man kommt
irgendwann über diese bittere Enttäuschung hinweg. Wieder verbindet man sich. Neues Überwältigendes
dringt auf einen ein. – Von der „Ersten Liebe“ bleibt eine wunderschöne Erinnerung.

Liebe in der Ehe:

Mit den Jahren wächst ein junges Paar mehr und mehr zusammen. Man lernt den Partner immer
besser kennen. Es wird alles so vertraut. Wir versuchen unsere Zweisamkeit auszubauen. Man plant für die
gemeinsame Zukunft. Die Kinder werden umsorgt. Auch im Beruf soll alles bestens gelingen. Zusammen
wird man es schon schaffen. Soziale Sicherheit ist doch etwas Gutes. Aber ist man nicht gefangen wie
in einem Käfig? Wie kann man eine Beziehung dauerhaft aufregend gestalten? Für die Liebe fehlt einfach
die Zeit, auch wenn sonst alles stimmt.
Dauerhafte Liebe ist schwerwiegender als leidenschaftlicher Sex. Gern denkt man an das erste gemeinsame
„Hallo“. Das Kennenlernen – Stunden des Glücks, den Liebesrausch, die Besessenheit. Was hat sich inzwischen
geändert? Die Faszination des Neuen ist nicht mehr. Wo bleibt das Abenteuer, das Risiko gepaart mit
Herzflimmern? Wie viel Erotik genossen wir gemeinsam (im Rückblick). Was ist aus der Leidenschaft geworden?
Wir und unsere Liebe haben sich verändert. Wenn beide Partner derart ehrlich empfinden, sollte man
behutsam miteinander umgehen. Es gibt Wege aus der Krise – einen Neuanfang.

Liebe im Alter:

Bist Du noch zu zweit?
Diesen Text werde ich erst später schreiben, um dasThema abzuschließen.

Über tuscade

DEUTSCHE VERSION:
Plaudere gern, ehrlich und weitherzig, höre aufmerksam zu, lausche zu Folklore, schwimme zu jeder Jahreszeit, mache weite Spaziergänge, wandere in der Natur, meditiere, gehe auf Phantasiereisen, beschäftige mich mit Literatur, denke klar und logisch, versuche sinnvolle Einträge für Euch zu gestalten, bemühe mich um einfache Wortwahl, lese und beantworte möglichst Eure Kommentare.
-Keine Haftung für externe Hyperlinks.
-Bei meinen Versuchen aus der Physik bitte geltende Vorsichtsmaßnahmen beachten.
-Psychologische Erläuterungen und Tipps dienen Dir als Anregung, sind meine persönliche Betrachtungen, bin Amateur. Bei Bedarf Familienmitglieder oder Experten zu Rate ziehen. Das soll heißen: Ärzte, Heilpraktiker oder Therapeuten. Die Einträge ersetzen keine professionelle Hilfe. Diese ist vor allem bei körperlicher oder seelischer Beeinträchtigung zu empfehlen. Der Gebrauch der Einträge erfolgt auf eigene Verantwortung. Ansprüche gegen mich sind daher ausgeschlossen. Finanzieller Gewinn aus meiner Seite ist nicht beabsichtigt.
-Im Kreise unserer Blogfreunde sind auch Seelsorger. Kontaktiere gegebenenfalls auch diese bei Wordpress, die Dir dann weiterhelfen.
P.S.
Schaut doch mal auch hier einmal rein: www.topsurfen.de/
www.topsurfen.org/
www.topsurfen.net/
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

INTERNATIONAL VERSION OF PROFILE:
Tuscade, born 23 November 1939, Brno, Czech Republic. – Academic Librarian. – Son of Reinhold and Hanna Luise Willamowski. – Married Sibylle Zwirner. – 2 sons, 1 daughter. – Education: Degree in Physics. – Appointments: Captain, German Airforce, 1961-62, – Teacher Hamburg, Germany, 1966-70, – Information Broker, Universität der Bundeswehr/Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg, 1966-2004. – Influence: Interest in Referencing (Library), Prof. Dr. Adolf Knappwost (German) , Randolph E. Hock. Ph.D. (American) – Creative Works, Achievements include: Invention of semipermeable membranes for reserve osmosis.(Physical Chemistry), – Deutsches Patentamt: DAS 25 52 282 of 18.08.1977, – Personal Interests include Information Brokering, Web Searching, Website Developing, Gardening. – Honors and Awards: Listed in Who’s Who in the World, – 2000 Outstanding Intellectuels of the 21 st Century. – Nominated for: THE CAMBRIDGE CERTIFICATE for Outstanding Educational Achievement, 13 th November 2015, – HONORARY PROFESSOR of EDUCATION, 22 nd January 2016, The International Biographical Centre. – Personal Philosophy: Respect all Living. Be an Example to Your Children, Care for them, Give plenty of Love, but be hard of the Wicked, Train Yourself in Thinking, Work with Devotion, Because it Make You Happy, Fear Death if You have lived as a Villain, but not if otherwise. –
–The psychological descriptions are only some hints to the facts. Please contact to experts, if you need so. I taken’t any reponsibilities. And I also don’t try to raise any cash through my blog.–
– Address: D-22113 Oststeinbek, Germany, Websites (4 Domains): www.topsurfen.de. /net. /org. /eu.

Dieser Beitrag wurde unter Liebe abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Wandlungen der Liebe.

  1. Anonymous sagt:

    Es gibt Wege aus der Krise – einen Neuanfang.

    Welche Wege?
    Welche Basis wäre für einen Neuanfang nötig?
    Wäre ein „Neuanfang“ denn nicht nur „Aufgewärmtes“, das sehr rasch wieder abkühlt?
    Sollte man nicht besser den Mut haben, eine ausgelaugte Beziehung liebevoll zu beenden, und einen Neuanfang mit einem neuen Partner in Erwägung zu ziehen?

    Ich hoffe, dass ich Dich nicht allzusehr nerve. 🙁
    Doch Deinen Themen sind aktueller denn je, und mein Interesse, den richtigen Weg zu finden im Leben dementsprechend gross. 😀

    LG Michaela

    • tuscade sagt:

      Wie alles begann:
      Bis jetzt fand ich schon den einen oder anderen recht gut und zu mir passend. Hatte deshalb auch ganz gute Vorstellung für die Zukunft. Nun trifft man zueinander. „Die Chemie stimmt“. Das Wunder geschieht. Es gab keine nähere Erklärung für diese Gefühle. Euer Unterbewusstsein entschied sich spontan, augenblicklich, sofort füreinander.
      Irgendwann meldete sich der Verstand zurück. Gefühle trübten sich bei dem einen oder anderen mehr oder weniger.
      War da zu viel oder zu wenig Nähe?
      Werde ich so akzeptiert, wie ich bin?
      Wie kann ich mit allen Veränderungen leben?
      Entferne ich mich zu sehr von mir selbst?
      Mein Verstand gibt sich mehr und mehr dominant.
      Ich entscheide mich hierfür oder dafür und weiß erst später, ob es richtig war. – Wenn überhaupt -.
      Mit Kindern in der Beziehung sieht alles sowieso noch anders aus.
      Ich sehe Deine Texte und Bilder jetzt vor mir. – Du wirst Deinen individuellen Weg finden. Er wird gut und richtig für Dich sein.
      LG Michael.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.